newsletterheader
In dieser Infomail:
>   Try Run JULI
>   Kein besseres Fahrradklima in Nürnberg
>   „Quiz & Quer“ – Ratespaß auf zwei Rädern am Sonntag, 2. Juli
>   „Stadtradeln“ – Drei Wochen gemeinsam radeln fürs Klima!
>   „Rote Farbe braucht die Stadt“
>   Fahrradklimatest – Zirndorf Aufsteiger und Fürth auf dem absteigenden Ast
>   Radfahrerin tödlich verunglückt
>   Tipps zum sicheren Radfahren in der Stadt
>   Mobile Bürgerversammlung am 21 Juni.
>   „Critical Mass“ am 28. Juli
>   ADFC-Aktivitäten in Fürth
>   ADFC-Aktivitäten im Nürnberger Land
>   ADFC-Aktivitäten in Schwabach
>   Radler-Treff im Landkreis Roth
>   ADFC-Termine in Nürnberg
Try Run JULI

Servus Jens

Die Infomail ist fertig.

Werde morgen nocheinmal ansehen.

Gruß
Johannes

spacer
spacer
Kein besseres Fahrradklima in Nürnberg

Was beim meteorologischen Klima längst im Gange ist, ist beim Nürnberger Fahrradklima noch lange nicht in Sicht: ein Klimawandel. Dies bestätigte der Ende 2016 durchgeführte ADFC-Fahrradklimatest, dessen Ergebnisse Anfang Mai präsentiert wurden. Mit der Schulnote 4,1 und dem 24. Platz von 39 Städten über 200.000 Einwohner wurde fast das identische Ergebnis wie beim letzten Fahrradklimatest 2014 erzielt (Note 4,0 und Platz 26 von 39).

Auch bei den Einzelwertungen (s. Tabelle unten) gab es kaum Veränderungen. Unzufrieden sind Nürnbergs Radfahrerinnen und Radfahrer weiterhin vor allem mit zugeparkten Radwegen (Note 5,3), den Ampelschaltungen für Radfahrer (5,1) und der Führung an Baustellen (5,0). Am besten bewertet wurden dagegen wiederum die Erreichbarkeit des Stadtzentrums (2,9), die öffentlich verfügbaren Fahrräder (2,9) und die für Radfahrer geöffneten Einbahnstraßen (3,0).

> Lesen Sie hier weiter:
spacer
spacer
„Quiz & Quer“ – Ratespaß auf zwei Rädern am Sonntag, 2. Juli

Bald ist es wieder soweit, bereits zum sechsten Mal startet dieses Jahr unsere beliebte Fahrradrätselrallye „Quiz & Quer“. Ob klein oder groß, fast 170 Teilnehmer-/innen nahmen letztes Jahr an dieser ADFC-Veranstaltung teil. Wenn ihr Lust aufs Radfahren habt, Spaß am Rätsel lösen, Nürnberg und seine Umgebung kennenlernen wollt und vielleicht sogar die eine oder andere unbekannte Ecke zu entdecken, dann solltet ihr es nicht versäumen am 2. Juli an den Start zu gehen.
Wir haben wieder zwei unterschiedlich lange Strecken vorbereitet. Alleine oder in einem Team folgt ihr mit Hilfe eines Fahrtenbuchs einer der beiden Strecken und löst unterwegs knifflige Rätselfragen. Dabei besteht kein Zeitdruck. Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern um einen ereignisreichen und abwechslungsreichen Tag mit dem Fahrrad. Unter allen Teilnehmern, die das richtige Lösungswort gefunden haben, werden am Ende attraktive Preise verlost.

> Mehr Infos findet ihr rechtzeitig vor der Veranstaltung
spacer
spacer
„Stadtradeln“ – Drei Wochen gemeinsam radeln fürs Klima!
Auch in diesem Jahr beteiligen sich Städte und Landkreise in der Region an der Kampagne „Stadtradeln“. Diese Aktion ist ein bundesweiter Wettbewerb, bei dem die teilnehmenden Städte drei Wochen lang versuchen, möglichst viele Teams, Teilnehmer und gefahrene Kilometer zu sammeln.
Alle, die in einer der teilnehmenden Kommunen wohnen, arbeiten oder die Schule/Universität besuchen, sind herzlich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Schließen Sie sich doch den ADFC-Teams an oder gründen ein eigenes Team - zum Beispiel mit Mitschülern, einem Verein oder Arbeitskollegen. Die Aktion findet in folgenden Zeiträumen statt:

Stadt Nürnberg:            21.06. - 11.07.
Stadt Fürth:                  16.07. - 05.08.
Landkreis Fürth:           16.07. - 05.08.

> Anmeldung und weitere Informationen
spacer
spacer
„Rote Farbe braucht die Stadt“
 
Über den Sinn der Roteinfärbung von Radwegen im Stadtgebiet ist ja viel diskutiert worden. Am Beispiel des neu angelegten Radstreifens in der Minervastraße (Nürnberg, Gartenstadt) sieht man schön, welche Wirkung diese Roteinfärbung hat: Der Radstreifen ist für alle Verkehrsteilnehmer besser wahrnehmbar. Radfahrer erkennen somit besser, wo sie fahren sollen und alle anderen, wo sie nicht fahren, gehen oder parken sollen. Nach einem Beschluss des Stadtrats werden alle neu anzulegenden Radwege und Radstreifen rot markiert. Für den Bestand soll dies zwar auch gelten; Gelder wurden hierfür allerdings bisher nicht bereitgestellt.
 

 

spacer
spacer
Fahrradklimatest – Zirndorf Aufsteiger und Fürth auf dem absteigenden Ast
So in etwa lässt sich das zusammenfassen. Toll, dass die vielen Bemühungen im Landkreis Fürth und speziell in Zirndorf so schnell schon seinen Lohn erfahren! Drittbester Aufsteiger beim Klimatest! Da können die Sektkorken knallen!
Zirndorf hat hier in den letzten Jahren vorzeigbare Verbesserungen wie zum Beispiel neue Radwege und Radschutzstreifen umgesetzt. Dies wird von der Öffentlichkeit positiv wahrgenommen. Dagegen  ist die Stadt Fürth auch deshalb gegenüber dem letzten Ranking zurückgefallen, weil einerseits wenig neue Maßnahmen umgesetzt und überdies durch neue städtebauliche Veränderungen wichtige Radtrassen durchschnitten wurden. Hier muss dringend etwas passieren, damit Fürth auch wirklich seinem Anspruch gerecht werden kann. Denn die Stadt Fürth will ja fahrradfreundliche Kommune  werden. Damit mehr Menschen aufs Rad steigen, müssen hier entsprechende Verbesserungen gemacht werden, wie auch vom ADFC in seiner Prioritäten-Liste gefordert.
Fürth liegt bundesweit auf Platz 23 in der Kategorie der Städte zwischen 100.000 und 200.000 Einwohnern. Zirndorf dagegen liegt bundesweit auf Platz 116 in der Kategorie der Städte unter 50.000 Einwohnern. Im Landesvergleich in Bayern belegt Fürth damit den Platz 4 von 5 Städten, Zirndorf den 19ten Platz von 51 Städten. Gegenüber dem letzten Test im Jahr 2014 hat sich Fürth deutlich verschlechtert (damals Platz 15) wohingegen Zirndorf sich deutlich verbessert hat (Platz 220 von 294 Städten). Im Durchschnitt geben die Fürther die Note 4,1, die Zirndorfer die Note 3,6 für die Fahrradfreundlichkeit.
Positiv in Fürth wurden gesehen, dass alle mit dem Rad fahren (auch der Oberbürgermeister), das Zentrum gut erreichbar ist und viele Einbahnstraßen in Gegenrichtung geöffnet wurden. Als besonders negativ bemerkt wurden das Thema Ampelschaltungen für Radfahrer, Falschparkerkontrolle auf Radwegen und die Baustellenführung.
In Zirndorf wurden als Highlights auch die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Rad, das zügige Radfahren und der Spaßfaktor genannt. Negativ sind hier Ampelschaltungen für Radfahrer, Falschparkerkontrolle auf Radwegen und dass keine öffentlichen Fahrräder verfügbar sind.
Es gibt also in beiden Städten noch erhebliches Verbesserungspotential. Wir bleiben dran!
spacer
spacer
Radfahrerin tödlich verunglückt

Am Montag, den 22. Mai kam es an der Kreuzung Vogelweiherstraße / Ulmenstraße in Nürnberg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Radfahrerin, die auf der Vogelweiherstraße die Ulmenstraße geradeaus überqueren wollte, wurde von einem in die Ulmenstraße rechtsabbiegenden Lkw überfahren.
Der ADFC Nürnberg ist zutiefst erschüttert und in Gedanken bei den Angehörigen und Freunden der verunglückten Radfahrerin. Auch wenn der genaue Unfallhergang noch nicht rekonstruiert ist, hat der Lkw-Fahrer offensichtlich die Radfahrerin nicht gesehen bzw. beachtet. Um solche Unfälle vermeiden zu helfen, fordert der ADFC seit langem die Ausstattung von Lkw‘s mit einem Abbiege- und Bremsassistenten.

 

> Mehr Informationen hierzu finden sich unter
Tipps zum sicheren Radfahren in der Stadt

Angesichts des tödlichen Verkehrsunfalls bittet der ADFC Nürnberg um die Beachtung folgender der Tipps zum sicheren Radfahren in der Stadt:  Keinesfalls soll damit aber zum Ausdruck gebracht werden, dass der Unfall durch ein anderes Verhalten der Radfahrerin hätte vermieden werden können. Vielmehr sollen das Bewusstsein für kritische Situationen im Straßenverkehr geschärft und Empfehlungen zum richtigen Verhalten gegeben werden.

 

> Tipps zum sicheren Radfahren in der Stadt
spacer
spacer
Mobile Bürgerversammlung am 21 Juni.
Bei den Mobilen Bürgerversammlungen steuert der Oberbürgermeister mit Vertretern der Stadtspitze und Verwaltungsfachleuten interessante Projekte und Ziele in Nürnberger Stadtteilen mit dem Fahrrad an und diskutiert mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Die Themen, die bei den Touren behandelt werden, drehen sich um möglichst unterschiedliche Lebensbereiche der Bevölkerung.
Die zweite Radtour im Jahr 2017 findet am Mittwoch, den 21. Juni statt und führt durch den Südosten Nürnbergs. Start ist um 16 Uhr am Hauptmarkt.

 

> Details finden sich unter
„Critical Mass“ am 28. Juli

Jeden letzten Freitag im Monat treffen sich Radfahrer um 18 Uhr vor dem Nürnberger Opernhaus, um gemeinsam durch die Stadt zu radeln. Mit der großen Zahl an Teilnehmern soll dabei auf die Rechte und Belange von Radfahrern hingewiesen werden. Welche Strecke gefahren wird, ergibt sich während der Critical Mass, denn es gibt keinen Veranstalter. Der nächste Termin ist am 28. Juli.

 

> Details finden sich unter
ADFC-Aktivitäten in Fürth

Monatliches Treffen immer am 1. Mittwoch im Monat.

Termin:
Ort:
E-Mail:
Internet
Facebook
7. Juni, 19:30 Uhr
„Herr und Kaiser“, Kaiserstr. 89, 90762 Fürth
info@adfc-fuerth.de

                                       

ADFC-Aktivitäten im Nürnberger Land

Monatliches Treffen des „Forum Radfahren im Nürnberger Land“ am letzten Mittwoch im Monat
Termin:            28. Juni, 18:30 Uhr
Ort:                  Siehe Internetadresse
Internet:           http://landkreis.nuernberger-land.de/index.php?id=4565

ADFC-Aktivitäten in Schwabach

Allgemeines monatliches Treffen immer am 2. Montag im Monat

Termin:
Ort:
E-Mail:
Internet:
12. Juni, 19:30 Uhr
Restaurant „Melathron“, Südliche Ringstraße 22-26
schwabach@adfc-nuernberg.de

Monatliches Treffen zum Thema „Fahrradkonzeption für die Stadt Schwabach“
Termin + Ort auf Anfrage (Peter Zajdler, Telefon 09122/88 95 95, peter.zajdler@adfc-nuernberg.de)

Radler-Treff im Landkreis Roth

Termin:
Thema:
Ort
E-Mail:
Internet

13. Juni, 18 Uhr
lockere Feierabendradtour „Tour zum Nürnberger Hafenbug“ (25 km)
Kath. Kirche Wendelstein, Sperbersloher Str. 4 – 6
mail@alltagsradler.de

http://www.alltagsradler.de

 

ADFC-Termine in Nürnberg

Do 01.06. - Radler-Stammtisch
Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Kopernikus (im Krakauer Turm), Hintere Insel Schütt 34, 90403 Nürnberg. Beim Radler-Stammtisch finden Sie Fahrradbegeisterte und Gleichgesinnte! In geselliger Runde plaudern wir über das Fahrrad, das Radfahren und Dies und Das.

Fr 02.06. - Codierung bei der Polizeiwache, Pfannenschmiedsgasse 24
Von 14 - 16 Uhr, bitte Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen
Standardgebühr: 16,- € (ADFC-Mitglieder: 8,- €)

Di 06.06. - Navi-Stammtisch
Am 1. Dienstag im Monat bietet die AG Fahrradnavigation ihren monatlichen Meinungsaustausch an. Ein Angebot sowohl an Einsteiger als auch an Experten der Navigation per GPS. Die Sprechstunde beginnt um 19.00 Uhr im ADFC-Infoladen.

Mo 26.06. - Codierung im Infoladen – Mit Anmeldung!
Von 17.30 bis 19 Uhr, bitte Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen.
Bitte vorab über den Infoladen anmelden und Bestätigung abwarten!
Standardgebühr: 16,- € (ADFC-Mitglieder: 8,- €)

Die AG Technik wird wegen Fronleichnamauf den 22.06 verschoben


               "Treffen der Arbeitsgruppen"

Interessenten sind herzlich eingeladen!
Treffpunkt ist immer der Infoladen in der Heroldstraße 2.

Di
Mo
Di
Mi
Mo
Do
Mo
Mi

06.06.
12.06.
13.06.
14.06
15.06.
22.06.
26.06.
28.06.

Navi-Stammtisch
AG Infoladen
AG Radtouren
Aktiventreff
AG Verkehr
AG Technik
AG Codierung
Aktiventreff

19:00 Uhr
19:00 Uhr
19:00 Uhr
19:00 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:00 Uhr
19:00 Uhr

 

 Impressum

Diese Informationen werden herausgegeben von:
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
Kreisverband Nürnberg und Umgebung e. V.
Heroldstraße 2
90408 Nürnberg

Tel:
FAX:
E-Mail:
Internet

0911/39 61 32
0911/33 56 87
kontakt@adfc-nuernberg.de
www.adfc-nuernberg.de

 

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung