Newsletter Juni 2021
newsletterheader
Übersicht
>   Liebe ADFC-Mitglieder, liebe Radfahrer*innen,
>   Bleibe auf dem Laufenden - abonniere unsere Social-Media-Kanäle
>   Nur noch heute möglich: Radständer für Gostenhof/Rosenau
>   Studenten*innen aufgepasst! Auf kurzen Wegen durch Nürnberg (Radtour)
>   Freiwillige vor: Wir suchen "Fahrrad-Tätowierer*innen"
>   Austauschschüler sucht radbegeisterte Familie
>   Wir sind für euch da!
>   Neu: Fahrrad-Reparatur-Station im Klimacamp
>   Nürnberg - Stadtradeln 2021 im Juli
>   Werdet Lastenrad-Familie beim diesjährigen STADTRADELN
>   Post-Its gegen Radweg-Parkende
>   Bayreuther Straße: Endlich Pläne für Radstreifen beschlossen
>   Bahnhofstraße
>   Willstraße
>   Neue Straße mit Radweg bauen!
>   Ehrenamtliche*r Beauftragte*r für den Radtourismus (m/w/d) gesucht
>   Fürth: Mapathon – wieder einen Schritt voran!
>   Stadtradeln Fürth und Fürther Umland vom 6. Juni bis 26. Juni
>   Petition Tempo 30 in Cadolzburg
>   ADFC-Termine in Nürnberg
>   ADFC-Termine in Fürth
>   ADFC-Termine GPS-Gruppe
>   ADFC-Aktivitäten in Schwabach
>   Radler-Treff im Landkreis Roth
>   Video des Monats
Liebe ADFC-Mitglieder, liebe Radfahrer*innen,

die Entwicklung der Inzidenzzahlen macht es für Nürnberg spannend. Sehr vieles deutet darauf hin, dass wir im Juni zumindest einen Teil der angekündigten Radtouren durchführen können, allerdings unter besonderen Bedingungen: Die Zahl der Teilnehmer*innen muss begrenzt werden, weshalb eine Voranmeldung über das Tourenportal sinnvoll ist. Und solange die Sieben-Tage-Inzidenz über 50 liegt, ist die Teilnahme nur mit einen negativen Schnelltest möglich, der höchstens 24 Stunden alt ist, (PCR-Test höchstens 48 Stunden alt) oder für zweifach Geimpfte und vollständig Genesene mit entsprechendem Nachweis. Welche Touren unter diesen Bedingungen tatsächlich stattfinden, ist im Tourenportal oder im Tourenkalender zu sehen.

> Hier geht es zum Radtourenportal
spacer
 Collage: Klementyna Stipp
spacer
Bleibe auf dem Laufenden - abonniere unsere Social-Media-Kanäle

Fahrradpolitischer Austausch, tagesaktuelle Nachrichten aus der regionalen Fahrradwelt, spannende Veranstaltung und viel mehr findest du auf den Social-Media-Kanälen des ADFC Nürnberg auf Instagram, Twitter und Facebook. Abonniere unsere Kanäle!

Instagram: instagram.com/ADFC_Nuernberg
Facebook: fb.me/ADFCnuernberg
Twitter: twitter.com/ADFC_Nuernberg

Hast du Fragen, Anregungen oder Informationen, die du uns gerne mitteilen willst, schreibe uns eine Nachricht an: social-media@adfc-nuernberg.de

spacer
 Foto: Verkehrsplanungsamt Nürnberg
spacer
Nur noch heute möglich: Radständer für Gostenhof/Rosenau

Mehr Fahrradständer - oder überhaupt mal welche. Die Stadt rühmt sich, im Rahmen der Radverkehrskampagne „Nürnberg steigt auf“ das Projekt Radständer für die Stadtteile im Jahr 2013 gestartet zu haben. Noch bis zum 31. Mai könnt Ihr Radständer in Gostenhof und in der Rosenau vorschlagen.

> Nur noch HEUTE!
spacer
 Collage: KHG Nürnberg
spacer
Studenten*innen aufgepasst! Auf kurzen Wegen durch Nürnberg (Radtour)

In zwei Stunden zeigen wir dir, wie du Hochschulstandorte, Freizeit-Hotspots und weitere Top-Locations für junge Menschen in Nürnberg problemlos mit dem Fahrrad erreichen kannst. Wir fahren auf möglichst verkehrsarmen Straßen, zeigen dir schnelle Abkürzungen und tauschen uns zu angesagten Events und Initiativen in Nürnberg aus. Die Tour findet in Kooperation mit der KHG Nürnberg am 6. Juni 2021 auf englisch (14-16 Uhr) und am 11. Juni 2021 auf deutsch (17-19 Uhr) statt.

Anmeldung nur für Studierende bis zum 3. Juni 2021 an: mail@khg-nuernberg.de

> Zur Anmeldung
spacer
spacer
Freiwillige vor: Wir suchen "Fahrrad-Tätowierer*innen"

Du codierst Fahrräder mit einer Nadelmaschine und trägst somit zur Diebstahlprävention bei. Dafür brauchst du nur ein wenig technisches Geschick und Zeit an festen Terminen (nach Absprache).

> Schreib uns - wir freuen uns auf dich!
spacer
spacer
Austauschschüler sucht radbegeisterte Familie

Der gemeinnützige Verein aubiko e.V. mit Sitz in Hamburg vermittelt Austauschschüler/-innen aus Kolumbien, Taiwan, Mexiko, Brasilien und Italien für 6 oder 10 Monate nach Deutschland, die in einer Gastfamilie wohnen und eine deutsche Schule besuchen.

Aktuell wird eine Gastfamilie für Pei-Lin (Rudy) Shiu aus Taiwan ab August/September 2021 gesucht. In seiner Freizeit fährt er gerne Fahrrad und würde sehr gerne in einer Familie leben, die dieses Hobby mit ihm teilt. Auf Anfrage kann ein ausführliches Profil des Gastkindes bereitgestellt werden.

> Mehr Informationen erhalten
spacer
spacer
Wir sind für euch da!

Noch kann unser Infoladen nur mit Anmeldung und nur für Einkäufe und zum Abholen besucht werden. Wir sind aber zu den üblichen Infoladen-Zeiten (montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr) telefonisch erreichbar. Und natürlich könnt ihr uns per E-Mail erreichen: kontakt@adfc-nuernberg.de

Neu: Fahrrad-Reparatur-Station im Klimacamp

Reifen platt? Bremsen durch? Werkzeug teilen statt neu kaufen und das eigene Fahrrad selber reparieren! LastenradFürAlle hat in Kooperation mit dem Klimacamp eine öffentlich zugängliche Fahrrad-Reparatur-Station aufgestellt. Dort können Radfahrer:innen nun unabhängig von Werkstattöffnungszeiten schnell Luft aufpumpen oder kleine Reparaturen selbst durchführen. Hier könnt ihr euch selbst (und natürlich gegenseitig) helfen. LastenradFürAlle möchte damit auch gezielt die Reparaturkultur in Nürnberg fördern. Die Initiative fordert die Stadtverwaltung auf, an wichtigen Rad-Punkten in allen Stadtteilen eine solche Fahrrad-Reparatur-Station aufzubauen. Nürnberg hat sich 2020 für weitere sieben Jahre das Zertifikat „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ gesichert. Diese nützlichen Reparaturmöglichkeiten würden dieses Zertifikat untermauern. - Bitte behandelt die Station pfleglich, damit sie ihren gemeinnützigen Zweck möglichst lange erfüllen kann.

> Fahrrad-Reparatur-Station aufgestellt
spacer
spacer
Nürnberg - Stadtradeln 2021 im Juli

Mach mit, komm in unser Team „Verkehrswende Nürnberg“. Vom 2. bis 22. Juli 2021 nehmen wir am STADTRADELN in Nürnberg teil und du bist Teil unseres Teams, oder? Alle, die in Nürnberg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen. In Nürnberg haben sich bereits 503 Radelnde registriert. In unserem Team „Verkehrswende Nürnberg“ sind wir aktuell 34 Radelnde. Besonders im Unterteam „ADFC Nürnberg“ können wir noch gut Verstärkung brauchen. Markus Stipp ist Capitain des Hauptteams.

> Werde Teil des Teams ADFC Nürnberg
spacer
spacer
Werdet Lastenrad-Familie beim diesjährigen STADTRADELN

LastenradFürAlle sucht eine „Lastenrad-Familie“, die beim diesjährigen STADTRADELN drei Wochen lang aufs Lastenrad umsteigt und das Auto in der Garage stehen lässt. Die täglichen Einkäufe transportieren, die Kinder in die Kita kutschieren, ein Familienpicknick veranstalten, die Pflanzen vom Gartenmarkt holen oder die kaputte Waschmaschine zum Wertstoffhof bringen -all das - und viel mehr – ist möglich mit dem Lastenrad. Probiert es aus! Infos zu den Anforderungen an die Familie und das Bewerbungsverfahren finden sich bei lastenradfueralle.de

Die Lastenradförderung der Stadt Nürnberg setzte bis letztes Jahr Anreize für den Umstieg auf das umweltfreundliche Fahrrad. Wir fordern die Stadt Nürnberg auf, die Lastenradförderung in den Haushalt 2022 einzuplanen.

> 3-wöchige kostenlose Lastenradausleihe für eine Nürnberger Familie
spacer
spacer
Post-Its gegen Radweg-Parkende

Auf einem Rad- oder Gehweg zu parken und sei es noch so kurz, ist egoistisch und bringt Radfahrer*innen und Fußgänger*innen in Gefahr. Beim letzten ADFC-Fahrradklimatest landete Nürnberg beim Thema „Radwegeparken“ bundesweit ganz hinten.

Am Wochenende vom 18. bis 20. Juni machen wir Radwegparker*innen mit Post Its darauf aufmerksam, dass sie uns wirklich im Weg stehen. Mach mit und hol dir - ab dem 14. Juni - die Post-Its in der ADFC-Geschäftsstelle ab, die in dieser Woche montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr geöffnet ist. Außerdem liegen die Post-Its bei Bluepingu und dem Klimacamp aus.

Du kannst dich auch daran beteiligen, die Falschparkenden mit der Kamera zu dokumentieren und uns die Fotos für eine Galerie zukommen zu lassen. (Fotos an socialmedia@adfc-nuernberg.de)

Wir wollen, dass die Kommunale Verkehrsüberwachung und die Polizei ihre Überwachung intensivieren, vor allem die Überwachungszeiten ausdehnen und auch von der Möglichkeit Gebrauch machen, Radwegparkende „umzusetzen“ bzw. abschleppen zu lassen.

Unsere Aktion richtet sich nicht nur gegen das Radweg-Parken im engeren Sinne, sondern auch gegen das Parken an Einmündungen, im Kreuzungsbereich – insbesondere an Radrouten – und auf Gehwegen.

> Mehr zur Aktion gibt es demnächst hier zu lesen und zu sehen.
spacer
 Bild: Bayreuther Straße
spacer
Bayreuther Straße: Endlich Pläne für Radstreifen beschlossen

Am 6. Mai 2021 beschloss der Verkehrsausschuss einstimmig die Pläne für den Umbau der Bayreuther Straße zwischen Virchowstraße/Schoppershofstraße und Rathenauplatz. Sie sehen u. a. Radstreifen vor, die in der Regel zwei Meter breit sind. Da gleichzeitig die Straßenbahn reaktiviert wird, muss der Kfz-Verkehr in den meisten Abschnitten eine Spur abgeben. Wenn alles gut läuft, erfolgt der eigentliche Umbau 2023.

Auf diese Pläne mussten wir 28 Jahre warten, nachdem 1993 schon beschlossene Pläne für Radstreifen in diesem Bereich wieder einkassiert worden waren. Das ist schon ein Grund zum Feiern!

Leider fehlen Sicherheitstrennstreifen zwischen den Radstreifen und Längsparkern daneben, auch die Vernetzung mit kreuzenden Routen könnte besser sein.

> Lest mehr dazu hier
spacer
 Bahnhofstraße: Hier sollen Radstreifen entstehen; Foto: Albrecht Steindorff
spacer
Bahnhofstraße

Eigentlich sollten in diesem Jahr Radstreifen in der Bahnhofstraße zwischen Marienstraße und Flaschenhofstraße gebaut werden. Aus Kapazitätsgründen wurde die Maßnahme verschoben. Die Verschiebung bietet die Chance, die schon 2013 beschlossenen Pläne zu verbessern. Schon für den Verkehrsausschuss am 6. Mai lagen Pläne vor, nicht mehr eineinhalb, sondern nur noch eine Kfz-Spur neben dem Radstreifen vorzusehen. Probleme wie z. B. in der Bayreuther Straße stadtauswärts oder in der Ansbacher Straße würden so vermieden. Sicherheitstrennstreifen zwischen Parkenden und Radstreifen fehlten aber noch. Die Pläne wurden dann zurückgezogen, weil dieses Jahr doch noch nicht gebaut wird. So bleibt Zeit für weitere Diskussionen; vielleicht geht da ja noch was!

Aktivist*innen demonstrierten vor der Sitzung noch einmal, wie wichtig Sicherheitstrennstreifen sind, um Unfälle mit sich öffnenden Kfz-Türen zu vermeiden. Dabei entstanden eindrucksvolle Bilder und Filme.

> Hier geht es zum Film
spacer
 Diese Radstreifen-Lücke soll geschlossen werden
spacer
Willstraße

Auch für die Willstraße kurz vor der Fürther Straße lagen am 6. Mai Pläne vor. Der Radstreifen auf der Westseite soll bis zur Kreuzung verlängert werden; damit würde eine ärgerliche Lücke geschlossen. Allerdings war auf der Ostseite nichts für den Radverkehr vorgesehen. Und für die nur ca. 50 m lange Strecke sollte ca. eine halbe Million Euro aus dem Radwegbau-Etat investiert werden. Auf Antrag der Grünen wurde die Beratung der Pläne vertagt, um zu klären, ob es nicht noch besser und billiger geht.

> Weitere Infos
spacer
Bild: Hermann Ross
 Gleiwitzer Straße - hier soll die neue Straße abzweigen; Foto: H. Ross
spacer
Neue Straße mit Radweg bauen!

Zwischen der Gleiwitzer Straße und der Poststraße soll eine neue Straße gebaut werden, um einen Teil des Gewerbegebiets am Ende der Poststraße zu erschließen. Zurzeit läuft dazu ein Bebauungsplan-Verfahren. Vorgesehen ist eine Straße mit Gehweg, aber ohne Radweg, obwohl hier Tempo 50 gelten wird und mit LKW-Verkehr zu rechnen ist. Wir fordern hier auch einen Radweg, zumal es in der Poststraße gar kein Angebot für den Radverkehr, aber noch wesentlich mehr Auto- und LKW-Verkehr gibt. Wenigsten eine sichere Strecke für den Radverkehr zu den Arbeitsplätzen sollte es geben. „Mit dem Rad zur Arbeit“ sollte nicht nur der Name einer Aktion, sondern auch ein Planungsgrundsatz sein. Grundsätzlich halten wir einen Rad-/Gehweg zur Gleiwitzer Straße für ausreichend, der gesamte Kfz-Verkehr sollte über die Poststraße laufen.

> Veröffentlichung des Stadtplanungsamtes
spacer
spacer
Ehrenamtliche*r Beauftragte*r für den Radtourismus (m/w/d) gesucht

Die radtouristischen Aktivitäten des ADFC Nürnberg beschränken sich nicht nur auf die Organisation und Durchführung des Programms an geführten Radtouren; der ADFC versteht sich auch als Dienstleister für alle Radler*innen, die ihre Touren selber planen. Der ADFC Nürnberg sucht daher (als Ergänzung und Unterstützung des für das Tourenprogramm zuständigen Vorstandsmitglieds, als Ansprechpartner*in für die Partner des ADFC sowie als Nachfolger*in des jetzigen Amtsinhabers) eine*n ehrenamtliche*n Beauftragte*n für den Radtourismus (m/w/d).

> Interesse? Du findest alle Infos hier
spacer
 Mapathon Fürth - Netzplan
spacer
Fürth: Mapathon – wieder einen Schritt voran!

Erfolgreich haben wir unser Radverkehrsnetz aus dem Mapathon im Rahmen der Klimaschutzkonferenz II vorgestellt – und sogar noch weitere Mit-Impulsgeber gefunden!

Nun wollen wir im weiteren Verlauf diese Ideen auch der Stadtverwaltung und der Politik vorstellen.

Mittlerweile hat es sich fast schon etabliert, dass wir am 3. Mittwoch im Monat unser Online-Meeting abhalten. Das nächste Mal also am 16.06. um 19 Uhr. Wer noch mit „aufsteigen“ will – einfach Mail an info@adfc-fuerth.de.

spacer
spacer
Stadtradeln Fürth und Fürther Umland vom 6. Juni bis 26. Juni

Ab dem 6. Juni heißt es wieder „Stadtradeln“ – 3 Wochen lang extra viel in die Pedale treten und das Auto vielleicht mal ganz stehen lassen um möglichst viel für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit zu tun. Leider konnten wir das ehemals geplante Lastenradrennen Corona-bedingt nicht durchführen (Ersatztermin im September ist in Planung). Doch auch so ist einiges geboten – und wir bieten auch mit der Stadt Fürth und dem Landkreis Individualtouren und Hofladen-Touren an. Einfach mal unter www.stadtradeln.de schauen!

Schließt euch einfach dem Team „ADFC Fürth“ in der Stadt Fürth an – oder gründet auch gerne eigene Teams in den Gemeinden des Landkreises!

Und viel Spaß beim Radeln – und nutzt ruhig die klasse Stadtradeln-App!

spacer
spacer
Petition Tempo 30 in Cadolzburg

Nach über einem Jahr Modellversuch sind sich alle einig: Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt von Cadolzburg ist ein absoluter Erfolg!

Alle? Nicht ganz.

Denn die Verwaltungsvorschrift lautet: kein Tempo 30 auf Durchgangsstraßen. Deshalb wurde dieses Tempo 30 dann vom Staatlichen Bauamt wieder einkassiert.

Das wollen die Bürger:innen und auch der Bürgermeister nicht hinnehmen und haben eine Petition formuliert, die genau die Wiedereinführung Tempo 30 fordert. Eine also grundsätzliche Forderung, die auch anderen Städten und Gemeinden mehr Handlungsfreiheit geben würde.

> Deshalb unterstützt diese Petition und unterzeichnet hier
ADFC-Termine in Nürnberg

Treffen der Arbeitsgruppen, die zur Zeit stattfinden

Mo
Mi
Mo
Mi
Di

07.06.
09.06.
21.06.
23.06
01.06

AG Verkehr
Steuerungskreis
AG Verkehr
Steuerungskreis
GPS-Gruppe

19:30 Uhr, Anmeldung verkehr@adfc-nuernberg.de
19:00 Uhr, mit virtueller Zuschaltung
19:30 Uhr, Anmeldung verkehr@adfc-nuernberg.de
19:00 Uhr, mit virtueller Zuschaltung
19:30 Uhr,  meet.teamcloud.work/ADFC_NBG_GPS

Bei virtuell, bitte über kontakt@adfc-nuernberg.de Link erfragen. 

ADFC-Termine in Fürth

Mittwoch, 2. Juni 2021 um 19 Uhr: Offener Monatstreffs des ADFC KV Fürth Corona-bedingt online in Teams. Wer dabei sein will, bitte bei olaf.hoehne.adfc-fuerth@online.de per E-mail melden.

Am 19. Juni findet in Roßtal ein Lastenrad-Treffen statt. Anmeldung bei Christian Graf, c.graf@rathaus.rosstal.de

Und am 26. Juni um 15:00 Uhr radeln auf einer gemeinsamen Tour von Zirndorf nach Cadolzburg Landrat Matthias Dießl und Oberbürgermeister Thomas Jung mit. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Anmeldung bei Elena Buness, Tel.: 0911 - 9773 1366, radverkehr@lra-fue.bayern.de.

ADFC-Termine GPS-Gruppe
Monatliches Treffen am 1. Dienstag im Monat.
Termin:
Ort:
E-Mail:
Internet
 1. Juni 19:30 Uhr
https://meet.teamcloud.work/ADFC_NBG_GPS
fahrrad-navi@adfc-nuernberg.de
https://www.adfc-nuernberg.de/fahrrad-navigation/
ADFC-Aktivitäten in Schwabach

Allgemeines monatliches Treffen immer am 2. Montag im Monat

Termin:
Ort:
E-Mail:
Internet:
Facebook
Instagram

14. Juni 19:30 Uhr
bitte virtuell erfragen
schwabach@adfc-nuernberg.de
https://www.adfc-nuernberg.de/der-adfc/adfc-in-schwabach/
https://www.facebook.com/adfcschwabach
https://twitter.com/adfc_nuernberg

Monatliches Treffen der AG Verkehr immer am 2. Mittwoch im Monat
Termin:
Ort:
E-Mail:
Internet

9. Juni 19:30 Uhr
online – Zugangsinformationen werden den AG Mitgliedern zugesandt
peter.zajdler@adfc-nuernberg.de
https://www.adfc-nuernberg.de/der-adfc/adfc-in-schwabach/

 
Radler-Treff im Landkreis Roth
Für alle ADFC-Mitglieder und Radelfreunde im nördlichen Landkreis Roth und im Süden Nürnbergs.
Termin+Ort
E-Mail:    
Internet
Siehe Internetadresse
mail@alltagsradler.de
http://www.alltagsradler.de
Video des Monats

Gemeinsam mit anderen Teheraner*innen will Elnaz dafür sorgen, dass der Luftzustand der Großstadt wieder angenehmer wird, dass Einwohner*innen die Luft der Metropole wieder gesund atmen können. Und so lautet ihr Appell: Fahrt Fahrrad statt Auto!

> Mit dem Fahrrad durch Teheran (Weltspiegel, ARD)

 Impressum

Diese Informationen werden herausgegeben von:
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
Kreisverband Nürnberg und Umgebung e. V.
Heroldstraße 2
90408 Nürnberg

Tel:
FAX:
E-Mail:
Internet
0911/39 61 32
0911/33 56 87
kontakt@adfc-nuernberg.de
www.adfc-nuernberg.de

 

 

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung