Radreisevorträge

Von Oktober bis März präsentieren wir Digital-Vorträge über Radreisen. Sie zeigen Kultur, Land und Leute aus Radfahrersicht. Für Fragen zu Planung, Ausrüstung und Anreise stehen wir gern zur Verfügung. Auch ein kleiner Infostand ist vor Ort.

Georgien under construction

Erholung pur in beeindruckender Natur – Chaos, bizarre moderne Architektur und ungezügelter Verkehr bestimmen die Reiseeindrücke. Wir haben Georgien an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien auf dem Rad erfahren. Die quirlige Hauptstadt Tiflis ist die Drehscheibe. Im Westen bummeln wir im subtropischen Batumi an der Schwarzmeerküste unter Palmen. Im Osten in Kachetien lernen wir die Wiege des Weinbaus kennen. Dazwischen erleben wir die Kulturstadt Kutaisi und werden in Gori an die schreckliche Stalin-Vergangenheit erinnert.

 

ReferentInnen: Gabi Bangel und Siegfried Kärle

 


Patagonien - mit dem Rad auf der Carretera Austral

Über Frankfurt, Buenos Aires sind wir (Beate und Robert) nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, geflogen. Eine 4 tägige Schiffsfahrt brachte uns zum Startpunkt unserer Radreise nach Punta Arenas. Von hier ging es durch unendliche, windige Weiten, teils entlang der berühmten Ruta 40 über Puerto Natales, Calafate zuerst nach El Chalten, einem Bergsteigerdorf inmitten von Granitriesen.

Über einen "Grünen Grenzübergang", einem Highlight der Tour gelangen wir zum südlichen Ende der Carretera Austral nach Villa o´Higgins. Von hier radeln wir teilweise in Schrittgeschwindigkeit in schlimmsten Schotter, Wellblechpiste oder teilweise auch mal ein paar km Asphalt für 1300 km Richtung Norden nach Puerto Montt. Nette Bekanntschaften am Weg, begleitende Radler aus der ganzen Welt, kleine Wanderungen oder Ausflüge und die wunderschöne Natur machen diesen Teil der Reise unvergesslich.

Geschlafen haben wir meist im Zelt, manchmal in Casa de Ciclistas ( kleinen, unbewirtschafteten Hütten am Wegesrand ) oder auch mal zum Relaxen in einem schönen Hotel. Essen war meist sehr basic..., Versorgung meistens schwierig.

Von Puerto Montt gings durch ein Seengebiet, vorbei an Vulkanen wie aus dem Bilderbuch, über einen niedrigen Andenpass nach Bariloche, der "Argentinischen Schweiz". Radltouren und Wanderungen im Gebiet um Bariloche runden die Reise ab.

Ein paar Tage in Buenos Aires bringen uns wieder zurück in die Zivilisation und wir genießen die südamerikanische Lebensart.

Referent: Robert Jahn

Es gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht, keine Anmeldung erforderlich


Der Naab-Altmühl-Radweg

Der Naab-Altmühl-Radweg ist zwar nicht im „Bayernnetz für Radler“ verzeichnet, jedoch gut ausgeschildert und bietet vor allem  landschaftliche Reize auf sehr ruhigen Nebenstraßen und Radwegen.

Besonders interessant ist, dass die Tour z.T. im VGN-Bereich liegt und über Parsberg gut erreichbar ist.

Die Tour ist abwechslungsreich in der Streckenführung und bietet an beiden Enden mit Kallmünz und Dietfurt zwei reizvolle, sehenswerte Städtchen.

Referent: Jürgen Hübner

Es gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht


Ostsee - Eine kleine, feine Dreiländerrunde

Die Anreise nach Gedser erfolgt mit Zug und Fähre bequem an einem Tag. Dänemark begeistert uns sofort mit angenehmen Radwegen und abwechslungsreichen Küstenlandschaften – mit Møns Klint als Highlight. Kopenhagen muss man als Radfahrer unbedingt erlebt haben: hier haben wir Vorfahrt.

Von Malmö nach Trelleborg ist es eigentlich ein Katzensprung (wenn der Gegenwind nicht wäre). Über Rügens Norden (Naturpark Jasmund und Kap Arkona) radeln wir nach Schaprode, um dann auf Hiddensee dem Künstler- und Aussteigerflair alter Zeiten nachzuspüren. Stralsund beeindruckt durch den Reichtum der Hanse, Zingst durch die einzigartige Natur der Bodden- und Darßlandschaft.

Auch Wismar ist reich an Geschichte – mit viel Backsteingotik. Schwerin, inmitten zahlreicher Seen, setzt als Schlusspunkt mit seinem Schloss und der lebendigen Altstadt noch eins drauf.

Referent: Gerhard Illig

Es gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht.


Der Limes-Radweg

Der Limes führte oben auf den Höhen von der Donau bis zum Rhein. Hier gibt es einen sportlichen aussichtsreichen Radweg meist fern von Städten. Die Tour ist mit Zelt und Reiserad befahrbar. Auch Tages- und Wochenendtouren sind von Nürnberg aus möglich.

Referent: Hans Luntz

Es gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht.












© ADFC Nürnberg 2021

Radtouren

Veranstaltungen

Patagonien

Mi, 01.12.2021 19:30 - Di, 21.12.2021 21:30
Ort: Marthastraße 60, 90482 Nürnberg
[mehr]

GPS-Online-Beratungsstammtisch

Di, 07.12.2021 19:00 - 21:00
Ort: ADFC-Geschäftsstelle, Heroldstraße 2, 90408 Nürnberg
[mehr]